Aktuell

Aktualisierung Leitbild Bahnhofsvorstadt Bremen

Der Ansatz der Leitbildentwicklung für die Bahnhofsvorstadt steht für eine Haltung und einen Anspruch. Hinter der Haltung verbergen sich die charakteristischen Qualitäten dieses zentralen Gebietes. Diese sollen im Leitbild formuliert und ausgebaut werden. Nicht zuletzt, um den Ansprüchen an eine Großstadt gerecht zu werden.

Die Bahnhofsvorstadt liegt zentral und bildet mit der Altstadt die „City“ Bremens. Architektur und Stadtplanung sind hier ebenso bunt in ihrer Vielfalt wie die Bewohner selbst.

Die Strategien der Leitbildentwicklung sind frei. Eine mögliche zukünftige Entwicklung des Gebiets wird erst im gemeinsamen Prozess erarbeitet und konkretisiert. In Reallaboren kommt den Bürgerinnen und Bürgern dabei eine beratende Rolle zu. Sie identifizieren die einzelnen Defizite, Potenziale und nicht zuletzt die Qualitäten und Identitäten der Teilräume

Trailer AREAL_CHECK

Projekt „Zukunftswerkstatt Wassertorplatz“ in Berlin/ Kreuzberg

Seit Juni 2015 ist raumscript Projektträger für die Zukunftswerkstatt am Wassertorplatz Berlin/Kreuzberg. Unter dem Motto „ICH + DU = WIR verändern das QUARTIER – Mobilisierung und Neuausrichtung aller Kräfte für die Zukunft des Quartiers“ ist raumscript für die Koordination und Durchführung der einzelnen Maßnahmen zuständig. Dazu ist ein breiter öffentlicher Diskurs geplant, der alle relevanten Akteure im Gebiet einbindet. Aktivgespräche, eine Aktion zum Thema Talente im Quartier und Zukunftswerkstatt in 2016 bilden die Grundlage um dem Wassertorquartier neue Vitalität verleihen.

Abschluss Wohnungspolitisches Konzept Leipzig

Das „Werkstattverfahren Wohnungspolitisches Konzept der Stadt Leipzig“ bietet der Leipziger Stadtgesellschaft die Möglichkeit Wohnungspolitik mitzugestalten. Ein Kreis von Expertinnen und Experten diskutiert seit Anfang 2014 über zukünftige Entwicklungen und Maßnahmen zur Wohnraumversorgung der Stadt Leipzig. Unter der Federführung der Wohnbundberatung Dessau hat raumscript das Verfahren mitbegleitet. Eingebunden in das Verfahren waren u.a. Genossenschaften, LWB, private Eigentümerinnen und Eigentümer, Verbände, Mietervereine , Makler, Baugruppen, die Sächsische Aufbaubank sowie das Netzwerk „Leipzig – Stadt für alle“. Ende Juni 2015 hat die Stadt Leipzig den ersten Entwurf zum neuen Wohnungspolitischen Konzept vorgestellt. Die darin enthaltenen wohnungspolitischen Leitlinien und Ziele fokussieren sich auf „adäquaten Wohnraum für alle“ und den Erhalt für „Freiräume für vielfältige Lebensformen.“ Zu den vielfältigen Maßnahmen gehören außerdem Kooperationen zwischen Sozialamt und Wohnungsunternehmen, sozialgerechte Bodennutzung, Milieuschutz-Satzungen oder dem Verbot von Luxussanierungen an vermieteten Häusern in bestimmten Vierteln.

Link zum Wohnungspolitischen Konzept

MittendrIn Berlin! Gewinner-Projekte in der Umsetzung

In „Berlins Hollywood“ in Weißensee ist durch das Engagement von Anwohnerinnen und Anwohner ein Parklet, ein mobiler Minipark, entstanden, der in den nächsten Monaten als Filmkulisse und als Ort der Kommunikation in der Weißenseer Spitze dient. Der fertige Film wird am 18. September, dem internationalen Parkletday präsentiert.

Das Gewinner-Projekt in Lichtenrade mit dem Motto „Offen für Einkaufsspaß: Die Bahnhofsstraße“ veranstaltete bereits eine „Maikäfer-Rallye“, bei der in den Schaufenstern teilnehmender Geschäfte Maikäfer versteckt wurden und gefunden werden mussten. Den Gewinnerinnen und Gewinnern winkten Einkaufsgutscheine im Wert von 50 €. Darüber hinaus wurde ein Frühstück unter dem Motto „Ernährung und Landwirtschaft“ an einer großen Tafel auf der Bahnhofsstraße ausgerichtet. Stände boten Informationen über solidarische Landwirtschaft, fairen Handel und Bio-Kisten-Lieferdienste.

Das 7. CrelleChorfest in Schöneberg mit dem Motto „Die Crellestraße gibt den Ton an“ verwandelte sich am 06. Juni in eine Freiluftbühne mit mehr als 30 Chören. Die Chorfest-Initiative war bereits vor vier Jahren als eine der Gewinnerinnen im Wettbewerb „MittendrIn Berlin! Die Zentren-Initiative 2010/11“ ausgezeichnet worden. Eine weitere Initiative, die sich aus dem Jahr 2010/11 etabliert hat ist das Drachenbootrennen auf der Spree um den Kaiserin-Augusta-Cup. Mehr als acht 19-köpfige Teams wagten es den Wettkampf auf der über 200 m langen Strecke anzutreten.

raumscript ist seit 2003 in dem Projekt MittendrIn Berlin! – Die Zentren-Initiative tätig. Durch die Prozesssteuerung, der Durchführung des Wettbewerbsverfahren, Moderationen und der Begleitung der Gewinner-Projekte unterstützt raumscript die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt und die IHK Berlin aktiv bei der Stärkung der Zentren von Berlin.

Tag der Städtebauförderung

Der bundesweite „Tag der Städtebauförderung“ feierte am 09. Mai 2015 seine Premiere. Der jährlich stattfindende Aktionstag ist eine gemeinsame Initiative von Bund, Ländern, Deutschem Städtetag sowie dem Deutschem Städte- und Gemeindebund. raumscript hat als Stadtteilmanagement die Planung und Organisation für den „Tag der Städtebauförderung“ in Westhagen übernommen und stand für Fragen rund um die Städtebauförderung sowie für Führungen über das Gelände zur Verfügung. Westhagen präsentierte sich an dem Tag mit einer Open-Air Ausstellung und mit neu gestalteten Stadtteilplänen. Entlang der Halberstädter Straße informierten großformatige Bildbanner über anstehende Baumaßnahmen. Bei einem Rundgang mit dem Dezernenten Werner Borcherding wurden die Sanierungsgebiete genauer beleuchtet.

Räume für Alle – Gemeinbedarfsanalyse für die Stadt Wolfsburg

raumscript ist gemeinsam mit Junker + Kruse von der Stadt Wolfsburg mit einer Gemeinbedarfsanalyse beauftragt. Es geht um die Auseinandersetzung der Bevölkerung mit den Themenfeldern „Gemeinsames Leben“, „Anforderungen an das Altern“ und „Beratungsbedarf“. Start der Untersuchung war eine Grundrissinstallation auf dem Marktplatz in Westhagen. Dieser Auftakt ist Teil der umfassenden Befragung aller erwachsenen Personen in Westhagen. Die Auswertung bilden die Grundlage für die weitere strategische Entwicklung des Projekts Westhagen – Soziale Stadt. Die Ergebnisse werden Rahmen einer internationalen Werkstatt vertieft.

Logo_Räume_für_Alle_V03

Pressekonferenz Gewinner im Verfahren MittendrIn Berlin! Die Zentren-Initiative 2014/15

Im Liebermannhaus am Brandenburger Tor fand die Pressekonferenz für die vier Gewinnerinitiativen im Wettbewerbsverfahren MittendrIn Berlin! Die Zentren-Initiative, im Beisein von Senator Michel Müller und IHK Präsident Dr. Schweitzer statt. raumscript war für die Veranstaltung und das vorangehende Kamingespräch mit den vier Gewinnergruppen verantwortlich.

Quelle Bilder: Goetz Schleser / ZIEGERT – Bank- und Immobilienconsulting GmbH.

Moderation Sanierungsbeirat Südliche Friedrichstraße für Bezirksamt Friedrichshain- Kreuzberg

Der Sanierungsbeirat stellt das direkte Beratungs- und Austauschgremium im Sanierungsgebiet Südliche Friedrichstraße dar. Er besteht aus zehn Gebietsvertreterinnen und -vertretern und Mitarbeitern der Bezirks- und Senatsverwaltung, deren Beauftragten, dem Quartiersmanagement und der örtlich aktiven Jugendvertretung KMA. Der Sanierungsbeirat wird durch raumscript in seiner Tätigkeit unterstützt. Marco Mehlin moderiert die Sitzungen und stärkt den gemeinsamen Diskussions-, Abstimmungs- und Entscheidungsprozess

Co-Moderation Beteiligungsverfahren Wohnungspolitisches Konzept der Stadt Leipzig

Der Leipziger Wohnungsmarkt befindet sich im Wandel: Durch die anhaltenden Zuwanderungen gibt es in Leipzig eine steigende Nachfrage. Diese spiegelt sich im Marktgeschehen u. a. durch vermehrte Neubau- und Umnutzungsprojekte sowie moderat steigende Mieten wider. Gleichzeitig sind in der Stadt weiterhin Leerstände und weiterer Sanierungsbedarf vorhanden. Angesichts dieser Situation ist ein Austausch mit allen am Wohnungsmarkt Beteiligten erforderlich, um gemeinsam die aktuellen Entwicklungen sowie die zukünftige Entwicklung zu bewerten und daraus relevante Handlungsbedarfe abzuleiten. Zur Vorbereitung des neuen Wohnungspolitischen Konzepts gibt es daher im Laufe des Jahres 2014 einen breit angelegten, mehrstufigen Beteiligungsprozess, in dem Ziele, Strategien und Instrumente der künftigen Leipziger Wohnungspolitik diskutiert werden. raumscript unterstützt die Wohnbundberatung Dessau inhaltlich und übernimmt die Co-Moderationen.

Workshop „Stadt der Zukunft“  Der  Forschungsschwerpunkt an der TU Braunschweig

Zur Verfeinerung und Abstimmung des neuen Forschungsschwerpunktes „Stadt der Zukunft“ an der TU Braunschweig wurde am 17. und 18. Juli 2014 ein zweitägiger Workshop mit über 40 Professorinnen und Professoren durchgeführt. raumscript unterstützte die Konzeption und begleitete die Klausur vor Ort. Marco Mehlin moderierte  das Plenum und die Abstimmungsrunden. 

Kreativwerkstatt Standort Zukunft für IHK Berlin und Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt

Im Rahmen der MittendrIn-Coachingphase fand am 27. August 2014 in den Räumen der Firma exozet im Gebäude des ehemaligen Flughafens Tempelhof die Nominiertenwerkstatt des aktuellen Wettbewerbsverfahrens MittendrIn Berlin! Die Zentren-Initiative 2014/15 statt.

Quelle Bilder: Benjamin Pritzkuleit.

Geschäftsstelle PRISMA für Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt

Gemeinsam mit der SRP Gesellschaft für Stadt- und Regionalplanung mbH ist raumscript seit Juli 2014 mit der Betreuung der Geschäftsstelle „Planungsraumbezogenes Informationssystem für Monitoring und Analyse“ (PRISMA) für die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt beauftragt. Gegenstand des Auftrages ist u.a. die Koordination der strategischen und inhaltlichen Weiterentwicklung und die Kommunikation in die Bezirke durch die beiden Büros durchgeführt. Hauptaufgabenfeld ist die Zentrale Fachadministration des Systems und der verschiedenen Anwendungsmodule.

Planungsworkshop „Zukunft der Halberstäder Straße“ für Stadt Wolfsburg

Im Rahmen des Quartiersmanagements wurde im Juni 2014 eine Planungswerkstatt zur Gestaltung einer Erschließungsstraße zum Schulzentrum Westhagen durchgeführt. Zentrale Aufgaben waren die Zusammenführung der Interessen von Abwohnenden, der Schulen und der baulich-verkehrlichen Anforderungen. Zur Lösung dieser Aufgaben wurde ein Kaskadenprozess angewandt und in Planungsinseln gearbeitet.

Planungswerkstatt Wolfsburg-Westhagen

Hier können Sie einen Zeitungsartikel der Wolfsburger Allgemeinen Zeitung als pdf laden Westhagen_Halberstädter_WAZ

Auftaktveranstaltung MittendrIn Berlin! Die Zentren-Initiative 2014/15

Am 25. März 2014 fand die Auftaktveranstaltung von MittendrIn Berlin! Die Zentren-Initiative Konferenz-und Workshopzentrum SUPERMARKT in der Brunnenstraße in Berlin-Wedding statt. Über 130 Gäste nutzten die Gelegenheit, sich über das neue Verfahren 2014/15 unter dem Motto „Standort Zukunft“ zu informieren. Neben Hinweisen und Informationen zur Teilnahme am Wettbewerb gaben Vorträge u. a. zum Thema Crowdfunding Einblicke in die Zukunft des Handels und Geschäftsstraßen. raumscript war mit der Gesamtkoordinierung und Moderation betraut.

Standort Zukunft

MittendrIn Head 2014

MittendrIn Berlin! Die Zentren-Initiative startet in das neue Wettbewerbsverfahren 2014/15. Unter dem Motto Standort Zukunft werden Ideen und Projekte unterstützt, die die Herausforderungen der Zukunft für Geschäftsstraßen und Kieze in den Blick nehmen und kreative Antworten darauf finden.
raumscript steuert die inhaltliche Konzeption und begleitet das Gesamtverfahren. Neben der Ausschreibung und Vorprüfung des Wettbewerbes gehört dazu auch die gesamtstädtische Öffentlichkeitsarbeit.

Frühlingsmarkt Westhagen

raumscript organisiert im Soziale Stadt-Gebiet Westhagen am 28. März 2014 zum ersten Mal den Frühlingsmarkt Westhagen. Die Veranstaltung wurde maßgeblich von der Interessengruppe Image, Wirtschaft und Kultur initiiert und aus dem Bürgergeldfonds Westhagen unterstützt.

WH_Postkarte_Fruehlingsmarkt_2014

 

 

MittendrIn Berlin – Der Film zur Aktion 2012/13 Laufend Neues erleben

MittendrIn Berlin! Die Zentren-Initiative Film 2012/13

Geschäftsstraßenmanagement Magdeburg-Neustadt

Im Rahmen einer Leerstandsaktion verwandelt raumscript Ladengeschäfte ab Dezember 2013 in Lichtinseln. Ergänzend hierzu werden unter dem Motto „Lichtblicke“ Aktionen und Informationsveranstaltungen durchgeführt.

Auftraggeberin ist das Geschäftsstraßenmanagement Magdeburg-Neustadt.

Lichtblicke_Schaufenster_Modell

Bedarfsanalyse Stadtteilbegegnungsstätte  Wolfsburg Westhagen

Der demografische Wandel stellt die Gemeinden, Städte und Regionen Deutschlands vor neue Herausforderungen. Unsere Gesellschaft verändert sich spürbar. Sie wird älter und bunter und stellt damit neue Anforderungen und Bedarfe an Politik, Verwaltung, Wirtschaft und Lebensumfeld. Die Stadt Wolfsburg, und insbesondere der Stadtteil Westhagen, möchte sich diesen Herausforderungen aktiv stellen.

Im Auftrag der Stadt Wolfsburg prüft raumscript gemeinsam mit dem Büro Junker und Kruse derzeit, ob das vorhandene Angebot und die zukünftigen Bedarfe an Informations- und Begegnungseinrichtungen im Stadtteil Westhagen für die älter werdende Gesellschaft (aber auch für jüngere Generationen) ausreicht bzw. gedeckt werden. Neben der Analyse werden von der Arbeitsgemeinschaft Handlungsempfehlungen und Umsetzungsmöglichkeiten für ein Raumkonzept sowie für die Verortung eines Treffpunktes für alle Generationen formuliert.