Fachtagung Instrumente einer sozialraumorientierten Stadtteilentwicklung

Die Sozialraumorientierung hat zum Ziel, die vorhandenen Potenziale und notwendigen Bedarfe in den Berliner Stadtteilen gemeinsam mit den Menschen vor Ort zu identifizieren und zu analysieren sowie durch geeignete Maßnahmen zu fördern. Dies setzt kooperatives, koordiniertes und kommunikatives Arbeiten vor allem innerhalb der Verwaltung voraus. Um ressortübergreifendes und vernetztes Arbeiten zu verbessern, sind neue (raumbezogene) Instrumente notwendig.

Eines dieser raumbezogenen Instrumente, das speziell für die Berliner Bedürfnisse entwickelt wird, ist PRISMA (Planungsraumbezogenes Informationssystem für Monitoring und Analyse). PRISMA dient als informationstechnisches Arbeitsmittel zur Zusammenstellung, Aufbereitung, Analyse und Visualisierung raumbezogener Daten u.a. auf Stadtteilebene. PRISMA wird federführend von der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt gemeinsam mit dem Pilotbezirk Marzahn-Hellersdorf entwickelt. Auf einer Fachtagung wurde die Funktionsweise von PRISMA vor allem Verwaltungsmitarbeiterinnen und -mitarbeitern vorgestellt und  demonstriert.

Das Büro raumscript wurde mit der fachverantwortlichen Vorbereitung, Koordination, Moderation und Dokumentation der Fachtagung beauftragt.