Baugemeinschaftskampagne Neue Hamburger Terrassen IBA Hamburg

Die IBA Hamburg hatte mit der Baugemeinschaftskampagne „Neue Hamburger Terrassen“ folgende Intention: Es sollten Haushalte gefunden werden, die als Teil einer Baugemeinschaft gleichzeitig neue soziale und stadtstrukturelle Qualitäten in ein Gebiet einbringen und damit für eine nachhaltige gesellschaftliche Stärkung eines Baugebietes sorgen würden. Bauinteressierte für 30-40 Wohneinheiten in Stadthäusern wurden gewonnen. Die IBA Hamburg bot die Entwürfe von drei Architekturbüros als Baugrundlage an. Durch die hervorragende stadträumliche Anbindung konnten insbesondere Interessenten und Käuferschichten angesprochen werden, die sich bisher auf dem Wohnungsmarkt Hamburgs in den zentralen innerstädtischen Altbauquartieren mit Wohneigentum nicht versorgen konnten oder ein Eigenheim im Großraum Hamburg suchten.

Auftragsgegenstand war die Konzeption, Moderation und Dokumentation der gesamten Vorbereitungsphase der Kampagne und umfasste Gesprächs-werkstätten mit den internationalen Architektenteams. Der Auftrag wurde gemeinsam mit der WohnbundBeratung Dessau realisiert.